FC Hennef 05 – Borussia Freialdenhoven 2 : 0 (1:0 (noma) Mit diesem fünften 2:0 Sieg in Folge bleiben unsere “City-Lions” die “Mannschaft der letzten Wochen”. Ein 2:0 ist mittlerweile ein Standardergebnis. Angefangen hat es mit dem Sieg über Fort. Köln 2. Eine Woche später musste sich Glesch-Paffendorf mit einem 2:0 geschlagen geben. Dann folgte der Sieg gegen Friesdorf, dem sich dann das nächste 2:0 gegen Siegburg anschloss. Und am 13. Spieltag hatte Freialdenhoven das Nachsehen mit 2:0. Vor dem Spiel vor gut 100 Zuschauern brachte per Kopfball Tarik Dogan bereits nach nur sechs Minuten den FCH05 in Front. Bei diesem knappen Vorsprung blieb es bis zum Wechsel. Doch wenige Minuten vor dem Kabinengang hätte auch schon das 2:0 fallen müssen. Doch der Ball konnte nicht über die Torlinie gebracht werden. Erst vier Minuten vor Schluss der Spitzenbegegnung, Zweiter gegen den Tabellenfünften, fiel die endgültige Entscheidung. Unsere Nr. 10, Masahiro “Masa” Fujiwara, war zur Stelle und traf zum 2:0. Großer Jubel auf dem Feld, auf der Spielerbank und bei den Fans auf der Tribüne. Da einer der Verfolger, der Bonner SC, eine unerwartete Heimniederlage an diesem Spieltag gegen unseren nächsten Gegner in 14 Tagen, TuS BW Königsdorf, hinnehmen musste vergrößerte sich der Punktevorsprung auf den BSC auf fünf Punkte. Nur Wegberg-Beeck, mit dem gleichen Punktekonto wir wir, 30 Zähler, aber mit einer besseren Tordifferenz steht auf dem Platz an der Sonne. Eben gegen diese Wegberger Mannschaft kommt es in drei Wochen zum Spitzenduell im “Anton Klein Sportpark”. Erst dann ist entschieden wer der “Wintermeister” bzw. Hinrunden”-Meister” der Saison 2022/2023 sein wird. Der VfL Vichttal tauschte durch den 3:2 Heimsieg mit Bonn die Plätze. Unser Sportliche Leiter, Dirk Hager: “Das war heute wieder ein ganz starker Auftritt von uns”. Ergänzend Sascha Glatzel: “Meine Mannschaft steht dort, wo sie im Moment hin gehört”. Zum Einsatz gegen Freialdenhoven kamen: Martin Michel, Johannes Siregar, Tarik Dogan, Jordan Joao Rosero Ramirez, Burak Mus, Jannik Stoffels, Kenan Akalp (88. Tristan Arndt), Masahiro Fujiwara (91. Sidar Ali Simsik), Kanata Todate (85. Bilal El Morabiti). Michael Okoroafor (89. Arif Alkan), Robin Schmidt (61. Louis Klapperich). Unsere “Zweitvertretung” musste gegen den Tabellen-2., Spvgg. Hurst-Rosbach 2 eine 0:2 Heimniederlage im 14. Saisonspiel hinnehmen und belegt nach diesem Spieltag den 8. Tabellenrang mit 22 Punkten. Tabellenführer TuS Eudenbach hat – bei 15 Spielen – 37 Punkte auf der Habenseite.

Sponsoren

Premiumpartner