Auch in dieser Saison dürfen sich unsere U15-Junioren in der C-Junioren Regionalliga West wieder mit vielen NLZ-Topteams messen.

Unter anderem traf man in der Herbstrunde auf den Nachwuchs von Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf.

Nach einer durch viele verletzungsbedingte Ausfälle geprägten Spielrunde kann man resümieren, dass unser Team sich mit dem 9. Platz ordentlich geschlagen hat.

“Ohne die vielen Ausfälle wären vielleicht sogar ein paar Pünktchen mehr drin gewesen” zeigt sich Trainer Benno Cabot mit dem Abschneiden bedingt zufrieden.

Nachwuchsleiter Michael Pütz ist jedenfalls mit der Entwicklung des 2007er Jahrgangs und der einzelnen Spieler mehr als zufrieden, liegt der Fokus im Hennefer Nachwuchszentrum doch auf der optimalen Ausbildung jedes einzelnen Talents.

Beste Beispiele hierfür sind U16-Nationalspielerin Emma Lattus, die sich im Kreise der Jungs prächtig entwickelt und Matteo Goedtner, der bereits in den Fokus diverser namhafter NLZ’s gerückt ist.

“Unsere U15 ist ein echtes Team, dass sich auch von Rückschlägen nicht unterkriegen lässt. Der Mannschaftsgeist und die Moral dieser Truppe sind vorbildlich. Deshalb ist uns auch vor der am 12.02.2022 mit einem Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen beginnenden Abstiegsrunde nicht bange” sieht er die U15 auf einem guten Weg, auch in der Saison 2022/2023 in der Regionalliga zu spielen.

Die Vorbereitungsphase für die Mission Klassenerhalt startet unmittelbar nach dem Jahreswechsel.

Sponsoren

Premiumpartner