Wenn am Karnevalssamstag um 16 Uhr der Anpfiff ertönt, dann möchte unsere Mannschaft alles geben, um ins Halbfinale des Mittelrheinpokals einzuziehen. Gegner ist der TV Herkenrath, gegen den man im Dezember nach einer durchwachsenen Hinrunde mit einer unglücklichen 1:2-Niederlage in die Winterpause gegangen ist.

Die zum Teil unbefriedigenden Ergebnisse aus der Hinrunde möchte man so schnell wie möglich vergessen machen. Da kommt der vergleichsweise frühe Start in die Pflichtspiel-Rückrunde gerade gelegen. Denn nach dem Pokalspiel am Samstag folgt am Samstag darauf (Anstoß 14:30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Hürth gleich auch das erste Rückrundenspiel in der Mittelrheinliga. Wie aussagekräftig die Ergebnisse der Vorbereitung waren, wird man erst dann wissen. In den drei Unentschieden gegen ebenfalls ambitionierte Gegner (jeweils 2:2 gegen Erndtebrück, Bayer Leverkusen U19 und SF Siegen) und der Niederlage gegen den Landesligisten SV Deutz 05 (1:2), gab es phasenweise gute und weniger gelungene Spielabschnitte zu sehen.

Personelle Engpässe werden Trainer Marco Bäumer in den ersten Spielen in jedem Fall vor Herausforderungen stellen. Vor allem auf zwei Positionen drückt derzeit der Schuh: Im Tor war Rene Monjeamb zuletzt angeschlagen, während Ersatzmann Nico Wolany an Rückenproblemen laboriert. U19-Torwart Maurice Nguyen trainierte daher zuletzt mit und sammelte im Spiel gegen Deutz auch erste Spielminuten. Auf der linken Verteidigerposition klafft nach dem Abgang von Nils Remagen (zu Fortuna Köln II) und Linksfuß Jannik Stoffels (Fortuna Köln U19) eine Lücke, die momentan auch von den Rekonvaleszenten Andreas Kinzel, Kevin Reuter und Daniel Jamann noch nicht gestopft werden kann. Matthias Roder, der in der Hinrunde mit guten Leistungen in der U23 auf sich aufmerksam machte, wird wohl hier seine ersten Pflichtspiele für die Erste absolvieren. Wahrscheinlich nicht mehr in dieser Saison auflaufen wird Minse Cho, der sich gleich in der ersten Trainingswoche einen Kreuzbandriss zuzog. “Für ihn tut es mir richtig Leid. Er hat in der Hinrunde immer mal wieder gezeigt, wie wichtig er für uns sein kann. Wir wünschen ihm natürlich gute Beserung,” so Bäumer. Hoffnung auf gelegentliche Einsätze kann sich nun Offensivkraft Marvin Bermond machen. Der A-Jugendliche wird wohl auch schon gegen Herkenrath im Kader stehen.

“Wir werden natürlich alles geben und um den Halbfinaleinzug kämpfen. Nur noch zwei Siege bis zum Finale, alleine das muss zusätzlich motivieren,” so Bäumer.

TV Herkenrath 09 – FC Hennef 05, Viertelfinale Bitburger-Pokal
Anstoß: 16 Uhr (nicht wie der lokalen Presse zu entnehmen, um 14 Uhr)
Adresse: Braunsberg 8, 51429 Bergisch Gladbach

Sponsoren

Premiumpartner