Mit einem letztendlich ungefährdeten 2:0-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten aus Wesseling-Urfeld ist unsere Mannschaft in die zweite Runde des FVM Bitburger-Pokal eingezogen. Wegner (7.) und Notz (69.) sorgten für die beiden Treffer.

Marco Bäumer veränderte seine Aufstellung im Vergleich zum Kreispokalfinale vor einer Woche auf zwei Positionen und stellte für Remagen Jamann und für Bosa Stoffels in die Startformation. Der 18-jährige A-Jugendliche Jannik Stoffels hatte sich zuvor im Training und im Kurzeinsatz am letzten Wochenende bewährt und zeigte im zentralen Mittelfeld an der Seite von Kapitän Schöller eine gute Leistung. Vorne vertraute Bäumer den bewährten Offensivkräften Notz und Wegner. Letzterer kam nach einem Presschlag an der Strafraumkante nach sechs Minuten erstmals frei zum Schuss und verwandelte eiskalt zur frühen Führung (6.). Unser Team hatte fortan das Spiel im Griff, lediglich die Chancenauswertung ließ zu Wünschen übrig. Erneut Denis Wegner traf wenig später per Kopfball nur die Latte (8.), sein Sturmpartner Martin Notz fand seinen Meister im Wesselinger Torwart (15.). Wenig später gelangte eine schöne Kombination über Jamann und Schöller zu Stoffels, dessen Schuss aus 20 Metern abgewehrt werden konnte. Den Nachschuss setzte der agile Rollepatz an Latte (22.). Nach 25 Minuten hätte es gut und gerne schon 3:0 stehen können, als Jamann freistehend vor dem guten Gästetorwart scheiterte. Die Gäste wurden nur einmal gefährlich, trafen dann jedoch direkt die Latte (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Rollepatz das fröhhliche “Aluminium-Schießen” fort und traf ebenfalls nur Querlatte. So unterhaltsam die erste Hälfte gewesen war, so chancenarm war der zweite Durchgang. Wesseling hatte nun mehr vom Spiel, sehr zum Ärgernis von Bäumer, der nach Abpfiff seiner Elf vorhielt hier das eigentlich gute Spiel fast aus der Hand gegeben zu haben. Erst Notz machte nach Vorarbeit des eingewechselten Minse Cho alles klar (68.).

“Der Sieg war absolut verdient. Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, mit der zweiten eher weniger,” so Bäumer.

Die zweite Runde des Verbandspokals wird voraussichtlich am 31.10. ausgetragen. Auf wen unsere Mannschaft trifft, entscheidet sich erst in Kürze. Den Auslosungstermin will der FVM auf seiner Homepage bekanntgeben.

FC Hennef 05: Monjeamb – Hoerner, Habl, Ehrenstein, Jamann – Rollepatz (65. Cho), Stoffels (71. Fäuster), Schöller, Dabers (75. Remagen) – Notz, Wegner

 

Sponsoren

Premiumpartner