In den drei Heimspielen am Sonntag gab es für alle drei Nachwuchsteams verdiente Siege. Auswärts in Bergisch Gladbach, lief es für unsere U13 und unsere U19 weniger gut.

SV Bergisch Gladbach 09 U19 – FC Hennef 05 U19  2:1 (1:0)

U19 verliert in Bergisch Gladbach und gibt die Tabellenführung ab

Nach zwei Siegen in Folge gegen die Mitaufstiegsaspiranten Alemannia Aachen und Fortuna Köln musste die U19 einen Rückschlag im Auswärtsspiel in Bergisch Gladbach hinnehmen. Gleich zu Beginn zeichnete sich ein kampfbetontes und aggressives Spiel der Gastgeber ab. Nach einer fehlenden Zuteilung bei einem Freistoß konnten die Hausherren bereits früh in Führung gehen (6.). Trotz viel Ballbesitz unserer Mannschaft gelang es nicht, in die torgefährliche Zone des Gegners zu gelangen.

Nach der Halbzeitpause gelang der U19 durch hohen Aufwand und Geduld der mehr als verdiente 1:1 Ausgleich durch Lukas Brozeit (76.). Fast im Gegenzug entschied der Unparteiische, für alle Beteiligten unerklärlich, auf Strafstoß für die Gastgeber. Zudem mussten die Hennefer in Unterzahl weiterspielen, da wegen zu heftigen Reklamierens eine Rote Karte verhängt wurde. Durch den Elfmeter lag unsere Mannschaft erneut in Rückstand. Auch in Unterzahl hatte die U19 noch einige Möglichkeiten, die beste vergab Deniz Obuz freistehend vor dem Keeper.

Nach zwei guten Spielen konnte die U19 fußballerisch gegen eine kampfbetonte Mannschaft nicht überzeugen und hatte zudem noch Pech mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichters.

U19:  Kirhoff – Niklas, Prangenberg, Wiegleb, Krämer – Leyerer (77. Ünal), Westerkamp – Gronmayer (61. Lauvenberg-Cardoso), Hase (52. Seo), Siebdrat – Wagner (63. Obuz).

FC Hennef 05 U16 – DJK Westwacht Aachen U17  4:3 (1:0)

U16 gewinnt intensives Spiel

Die U16 schlägt den Gast aus Aachen in einem über weite Strecken zweikampflastigen Spiel verdient mit 4:3. Dabei konnte die U16 nicht wie gewohnt Ballsicher auftreten, nahm aber die robuste Spielweise der Aachener sehr gut an und holte die 3 Punkte mit den für diesen Gegner geforderten Stilmitteln. Die ersten Minuten gehörten klar der U16 und so ging man bereits nach 8 Minuten mit 1:0 in Führung. Romello Ahr umkurvte nach tollem Zuspiel von Finn Werner den gegnerischen Torwart und schob den Ball sicher ins leere Tor. In der Folgezeit nahm die Zweikampfintensität mächtig zu und es gab auf beiden Seiten immer weniger Ballzirkulation. Gegen Ende der ersten Halbzeit war Westwacht Aachen überlegen und hatte Pech mit einem Lattenschuss. Die U16 verlor in dieser Phase zu viele einfache Bälle im Spielaufbau.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Kapitän Farid Bacevac auf 2:0 (47). Doch auf dieses Tor folgte die Aachener Antwort direkt per Foulelfmeter (50.). Kurze Zeit später war es erneut Bacevac, der nach einem Eckball die 2 Tore Führung wieder herstellte (53.). In der 74. Spielminute kam Aachen nach einem Eckball nochmal auf 3:2 heran und läutete damit die hektische Schlussphase ein. Zuerst erhöhte Luka Stjepanovic mit einem platzierten Schuss auf 4:2 (78.), doch die nie aufgebenden Aachener verkürzten in der Schlussminute auf 4:3.

Unterm Strich ist es ein Sieg, der den Charakter dieser Mannschaft unterstreicht. Das Team konnte heute nicht wie gewohnt spielerisch überzeugen, hat aber mit einem sehr guten Teamspirit den Sieg erkämpft.

U16:  Klein – Philavanh, Klein, Kronenberg, Dhouib – Bacevac, Radosta (53. Islamovic) – Giersiefer (72. Rachl), Werner (69. Stjepanovic), Jedruszek (77. Brabender) – Ahr.

FC Hennef 05 U15 – CfB Ford Niehl U15  6:0 (4:0)

U15  kommt in Schwung

Die U15 schlägt den Gast aus Köln souverän und verdient mit 6:0. Sie zeigt dabei über weite Strecken ansehnlichen Fußball und eine gute Chancenverwertung.
Nachdem die spielerisch-taktische Leistung bereits bei der Niederlage letzte Woche in Bergisch Gladbach gut war und das Team von Trainer Oliver Hahn lediglich an der mangelnden Chancenverwertung gescheitert war, konnte die U15 diesmal deutlich effizienter auftreten. Bereits zur Halbzeit zeichnete sich durch einen 4-Tore-Vorsprung die dreifache Punktausbeute an. Marvin Dalmus (7.), Luis-Felipe Monteiro (21.) und Oscar Leopold (29./34.) trugen sich vor dem Seitenwechsel in die Torschützenliste ein. Jannik Goethe und Tahan Eroglu ließen das 5:0 (44.) und 6:0 (53.) in der zweiten Halbzeit zum hochverdienten Sieg folgen.
Die Gäste konnten nur vereinzelt für Entlastung sorgen, richtig gefährlich wurde es in der gesamten Spielzeit jedoch nicht, da die U15 auch gegen den Ball konzentriert agierte.

U15: Höveler – Diwo, Berg, Goethe (56. Jaspert), Roeb, Kusche, Dalmus (52. Berhausen), Blazic (49. Krüger), Leopold, Stephan (45. Eroglu), Monteiro-Ribeiro.

FC Hennef 05 U14 – FV Wiehl 2000 U14  4:0 (3:0)

U14 mit klarem Sieg gegen Wiehl

Beim letzten Spiel der Hinrunde wollte die U14 nochmal ein gutes Heimspiel zeigen. Dabei war die U14 unverständlicherweise von Beginn an nervös und teilweise unkonzentriert im Passspiel. Trotzdem war das Team gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Mit der ersten Torgelegenheit erzielte Rene Dzubiella die 1:0 Führung (7.). Nach dem Treffer war aber weiter nicht die Passsicherheit der letzten Wochen zu sehen und so kam auch Wiehl immer wieder gefährlich vor das Tor der U14. Nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte ließ Kevin Lüder-Jescheck zwei Gegenspieler stehen, spielte mit Furkan Cifci einen Doppelpass und schickte diesen dann steil. Cifci lief die Linie entlang und flankte zum mitgelaufenen Lüder-Jescheck, der nur noch zum 2:0 (24.) einschieben musste, ein Klasse Spielzug! Kurz vor der Halbzeit erhöhte Finn Töller nach einer Ecke auf 3:0 (34.).

In der zweiten Halbzeit kam die U14 immer besser ins Spiel und ließ dabei dem Gegner im Verlaufe der zweiten 35 Minuten weniger Raum eigene Angriff zu starten. Furkan Cifci erzielte nach einem “Bilderbuchangriff” über den ganzen Platz nach Vorarbeit von Kevin Lüder-Jescheck den verdienten 4:0-Endstand (45.). In der Tabelle steht die U14 nach  der Hinrunde mit 5 Punkten Vorsprung auf dem 1. Platz. Trotzdem gibt es noch einige Dinge zu verbessern.

U14:  Schallenberg, Özkan, Jetzlaff, Müller (50. Ruhnau), Yaman (61. Rosenkranz), Balaban (42. Dapo), Dzubiella, Töller, Teige (54. Sahin), Cifci,  Lüder-Jescheck.

SV Bergisch Gladbach 09 U13 – FC Hennef 05 U13  2:2 (0:2)

U13 nach starker 1. Halbzeit nur Remis gegen SV09

“Ein Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlt”, da waren sich die Trainer der U13 einig. Noch dazu ein Remis, das keiner der beiden Mannschaften wirklich weiterhilft, wenn man sich die Tabellensituation vor Augen führt. Beide Teams liegen nach der Hinrunde vier bzw. fünf Punkte hinter dem zweiten Tabellenplatz, der zur Mittelrheinliga berechtigt. In der ersten Halbzeit zeigte die U13 eine starke Leistung und erzielte zwei herrlich herausgespielte Tore (18./27.) zur hochverdienten 2:0 Pausenführung. Doch in der zweiten Halbzeit führten zwei Unachtsamkeiten der U13 zu den Gegentoren (41./45.) und damit zum für die Gastgeber schmeichelhaften 2:2 Endstand.

U13:  Strunden, Schneider, Wäschenbach, Karakas, Fuchs, Cakir, Wieschebrock, Lichter, Hausen, Velazquez, Narin, Simnica, Overkamp, Esser.

Sponsoren

Premiumpartner