Gegen die U23 des VfL Bochum gab es für unsere Mannschaft wieder nichts zu holen. Ähnlich wie im Hinspiel setzte es auch dieses Mal mit einem 0:5 (0:1) eine deutliche Niederlage.

Marco Bäumer griff erneut auf das gegen Verl erprobte 3-5-2-System zurück, das bei gegnerischem Ballbesitz zu einem 5-3-2 wurde. Dies war in der Anfangsphase häufig der Fall, denn die Gastgeber hatten viel Ballbesitz, ohne aber Gefahr auszustrahlen. Eine knappe halbe Stunde hielt die Defensivordnung unserer Elf jeglichen Bochumer Angriffsbemühungen mühelos stand. Zunächst Balci per direkt getretenem Freistoß (27.), dann Kurt nach ansehnlicher Einzelleistung (29.) und wieder Balci, der die Kugel ans Aluminium setzte (34.) eröffneten die erste Bochumer Drangphase. Die nächste Bochumer Kombination sorgte dann für den ersten Treffer: Spillmann legte in den Lauf von Kulikas, der von Monjeamb nur noch regelwidrig aufgehalten werde konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kurt zum 1:0 (38.). Konnte im ersten Durchgang noch mit viel Wohlwollen von einem Duell auf Augenhöhe gesprochen werden, entwickelte sich die zweite Halbzeit zu einer einseitigen Partie.

„Was wir in der zweiten Halbzeit abgeliefert haben, war ein Skandal. Meine Jungs haben zwar schon gekämpft, sich aber einfach viel zu viele leichtfertige Ballverluste geleistet,” befand Bäumer nach Abpfiff.

Es war nun dem bärenstarken Rene Monjeamb zwischen den Pfosten zu verdanken, dass die Niederlage am Ende nicht ganz die Ausmaße des Hinspiels annahm, als man noch mit 0:8 unterging. So rettete Monjeamb erst gegen Balci (51.), dann hielt unser Keeper binnen weniger Sekunden zwei Kopfbälle von Kulikas (54.) und Niepsuj (55.) mit Blitzreflexen. Obwohl das Spiel zu diesem Zeitpunkt immer noch offen war, blieben Offensivaktionen unserer Mannschaft Mangelware. Stattdessen drängten die Hausherren auf die Entscheidung: Der 20-jährige Kurt krönte in der 71. Minute eine tolle Aktion mit seinem Treffer zum 2:0 . Anschließend hatte Bochum leichtes Spiel: Zunächst erhöhte Balci mit einem Schlenzer auf 3:0 (76.), dann gelang Kurt der dritte Streich – 4:0 (80.). Den Schlusspunkt setzte Göttel zwei Minuten später mit dem 5:0.

VfL Bochum 1848 U23: Weeke – Niepsuj, Jakubowski, Siala, Spillmann, Cokkosan – Stock (46. Maerz), Zajas, Kurt, Balci (77. Brümmer) – Kulikas (70. Göttel).
FC Hennef 05: Monjeamb – Eck (58. Remagen), Ehrenstein, Habl, Moog, Yegenoglu – Schöller, Niewiadomski, Günther – Wegner, Notz (70. Jahn).
Tore: 1:0 Kurt (37., Foulelfmeter), 2:0 Kurt (71.), 3:0 Balci (76.), 4:0 Kurt (79.), 5:0 Göttel (81.)
Zuschauer: 170

Sponsoren

Premiumpartner