Gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf holt unsere Mannschaft ein 0:0 und bringt einen Punkt mit nach Hennef. Vor 360 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion zeigte unsere Elf eine gute kämpferische Leistung, die mit etwas Glück fast mit den ersten drei Punkten belohnt worden wäre.

Marco Bäumer hatte nach dem letzten Spiel gegen Rot-Weiss Essen vor allem fehlende Agressivität angemahnt und einige Änderungen in der Startformation angekündigt. So mussten am Samstag Inger, Moog, Ullmann, Habl und Notz erst mal von der Bank aus zusehen. Binot, Yegenoglu, Günther, Jamann und Schöller rutschten ins Team. Vor allem die auf drei Positionen veränderte Viererkette bekam von Beginn an einiges zu tun. Timm Golley nach einem Eckball (12.), Muhammet Karpuz, dessen Schuss knapp am langen Pfosten vorbeistrich (15.), und Fabio La Monica, der nach einem Querpass nur noch hätte einschieben müssen (44.), hatten die besten Chancen der ersten 45 Minuten. Düsseldorf präsentierte sich zwar sehr dominant, konnte aber den vielen Ballbesitz nicht immer in Torgefahr ummünzen. Unser Team stand tief, gewann viele Zweikämpfe und versuchte gefährlich zu kontern. In der 37. Minute hätte Denis Wegner um ein Haar für die Führung gesorgt, er verzog aber knapp. In der zweiten Halbzeit gelang es unserem Team die Fortunen fast gänzlich vom eigenen Tor fernzuhalten, auch weil Sertan Yegenoglu, in seinem ersten Spiel von Beginn an, den in den ersten 45 Minuten gefährlich aufspielenden Flügelspieler Marvin Ajani immer besser in den Griff bekam. So bot sich die erste Torchance auf der anderen Seite, als in der 65. Minute ein Fernschuss von Flo Schöller pariert werden konnte. In der 84. Minute hatte Dennis Eck sogar die sichere Führung auf dem Fuß, scheiterte aber alleinstehend und aus kurzer Distanz am erneut gut reagierenden Robin Heller. Danach folgte für unser Team das große Zittern. Ein langer Ball nach dem anderen segelte in den Strafraum. Rene Monjeamb, die Umständlichkeit der Fortunen-Stürmer und die Kopfballstärke unserer Hintermannschaft sicherten am Ende den ersten Auswärtspunkt.

„Es war ein hart umkämpftes Spiel, aus dem wir mit Einsatz und Leidenschaft den ersten Auswärtspunkt geholt haben. Wir hatten bei einigen Chancen der Fortunen natürlich auch Glück, aber das haben wir uns heute auch verdient,” so unser Sportlicher Leiter Sebastian Hempel.

Am kommenden Samstag ist die U21 des 1. FC Köln bei uns zu Gast (15.11., Anstoß 14 Uhr). Informationen zum Kartenvorverkauf gibt’s hier.

Fortuna: Heller – Ajani, Goralski, Langeneke (C), Karpuz – Urban, Lippold, Abdelkarim (55.), Golley (65. Rybacki), La Monica (82. Sangaré) – Jusuf.
Hennef: Monjeamb – Niewiadomski (C), Ehrenstein, Binot, Yegenoglu – Günther, Schöller (90. Klosterhalfen), Jamann (90. Habl), Eck – Wegner, Bouallal (88. Notz).
Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 360

Sponsoren

Premiumpartner