U17 in den Startlöchern – B-Junioren Bundesliga startet

Während für unsere anderen Teams bereits der dritte Spieltag ansteht, mussten sich unsere B1-Junioren bisher noch in Geduld üben.

In zahlreichen Testspielen und im NRW-Pokal wurde an der Form gearbeitet, um auch in der kommenden Saison das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Am kommenden Samstag geht es aber endlich los. Mit dem FC Schalke 04 empfangen wir um 11:00 Uhr im Anton-Klein-Sportpark eines der Schwergewichte des deutschen Nachwuchsfußballs.
“In den letzten Jahren ist es uns immer wieder gelungen, auch mal einen der Großen zu ärgern” verweist Nachwuchsleiter Michael Pütz auf durchaus positive Ergebnisse gegen namhafte NLZ’s aus den letzten Spielzeiten. “Vielleicht ist die Chance gerade an den ersten Spieltagen gar nicht schlecht, für eine Überraschung zu sorgen” traut er “seinen” Jungs im Duell mit dem Nachwuchs aus der Knappenschmiede durchaus zu, etwas zählbares aus der Partie mitzunehmen.

Die Ausgangslage:
Nachdem auch die Saison 2020/2021 coronabedingt abgebrochen werden musste, startet die Bundesliga nun mit siebzehn Teams, von denen am Ende vier den Gang in die Zweitklassigkeit antreten müssen. Gespielt wird in einer einfachen Runde, d.h. es gibt “nur” sechzehn Spiele um die nötigen Punkte zu sammeln. Somit ist jedes Duell gegen vermeintliche Mitkonkurrenten um den Klassenverbleib von besonderer Bedeutung.

Das Team hinter dem Team:
A-Lizenz Inhaber Max Lunga ist auch in dieser Saison für das Team verantwortlich. Ihm zur Seite stehen Younes Tazit und Nico Werner als Co-Trainer, Markus Tempel als Torwarttrainer und Teammanager, Tobias Süß als Athletiktrainer, Werner Klammer als Teambetreuer und Chris Gad als Physiotherapeut.

Unsere Mannschaft:
Aus unserem seit Jahren starken 2005er Jahrgang spielen nun fünfzehn Spieler im Bundeligateam. Hierbei waren Lindon Qorrolli und Arjanit Fazlija bereits letzte Saison im Kader der U17.
Aus der Hennefer U16 sind Liongo Andondo, Luc Bachetzki, Jan Böttcher, Tom Buhl, Falko Cehajic, Fabian Ernst, Len Fliss, Oliver Gawenda, David Holz, Inas Islamovic, Yannick-Noah Schmidt, Emirhan Ünal und Melih Yilmaz aufgerückt; aus der eigenen U15 schaffte mit Fotios Goutzidis auch ein 2006er den Sprung ins Team.

Als externe Verstärkungen schlossen sich Ronay Arabaci (1. FC Köln), Deniz Gönen (SV Bergisch Gladbach), Hano Garmiani (FC BW Friesdorf), Harrison Karabalios (SC Borussia Hohenlind), Julius Krug (TuS Koblenz), Rinor Latifi und Roman Doulashi (beide SC Fortuna Köln) dem FC Hennef 05 an. Zu einer positiven Überraschung entwickelte sich zuletzt Jonas Fuhrmann (2006er), eigentlich für die U16 geholt und bisher bei der JSG Wolfstein eher unterklassig unterwegs. Max Lunga bescheinigt ihm eine tolle Entwicklung, hat er doch bei bisherigen Einsätzen seine Aufgabe stets souverän und unaufgeregt gelöst.

Die Form:
In den letzten Spielen der Vorbereitung zeigte die Mannschaft aufsteigende Form. Die Defensive zeigt sich stabil, was in der Bundesliga von elementarer Bedeutung ist. Offensiv kann und muss das Team zulegen. Hier muss sich noch ein echter “Knipser” herauskristallisieren, der die in dieser Spielklasse nicht üppig gesäten Torchancen eiskalt nutzt.

Prognose:
Ein Faustpfand unseres Team ist sicher, dass wir auf viele Spieler zurückgreifen können, die bereits seit Jahren zusammenspielen und zum Teil auch Erfahrungen in NLZ’s sammeln konnten. Mit Max Lunga haben wir einen erfahrenen Trainer an Bord, der die Spielklasse besten kennt und weiß, worauf es ankommt. Wenn die Mannschaft es schafft, offensiv an Effizienz zuzulegen, sollte auch in dieser Saison der Klassenerhalt möglich sein.