1. FC Niederkassel U19 – FC Hennef 05 U19 1:4 (0:2)
Als Tabellensiebter der A-Jugend Mittelrheinliga war man noch in die Abstiegs-Relegationsspiele gerutscht und am Samstagabend als haushoher Favorit nach Niederkassel gefahren. Von der ersten Minute an wurde unsere Mannschaft ihrer Rolle gerecht und setzte die Hausherren gehörig unter Druck. Der viele Ballbesitz brachte jedoch zunächst nichts ein, weil Niederkassel sicher stand und unserer Mannschaft die Ideen fehlten. Bei einem Niederkasseler Konter wäre ein Lupfer über Maurice Nguyen hinweg fast ins leere Tor gegangen, von der Latte fiel der Ball unserem Keeper jedoch in die Arme (6.). Die Torabschlüsse aus vielversprechender Position von Viehweger und Rößler (16./19.) verfehlten das Tor noch deutlich, ehe nach einer knappen halben Stunde Rößler einen schön anzusehenden Angriff über die linke Seite nach Vorlage von Werner zum Führungstreffer abschloss (29.). Zehn Minuten später war es erneut Rößler, der nach einem Eckball auf 2:0 erhöhte (39.). Nach dem Seitenwechsel hielt unser Team das Tempo hoch. Der für den verletzten Flo Hase eingewechselte Antonio Halfen traf mit einem herrlichen Distanzschuss aus gut 20 Metern in den Winkel zum 3:0 (58.). Nico Werner erhöhte später auf 4:0 (71.). In dieser Phase verpasste es unsere U19 durch weitere Treffer das Rückspiel überflüssig zu machen. Die Angriffe wurden nicht mehr konsequent zuende gespielt und das gegnerische Gehäuse  ein ums andere Mal freistehend verfehlt. Mit der praktisch einzigen gefährlichen Niederkasseler Aktion der zweiten Halbzeit, trafen die Gastgeber vom Elfmeterpunkt zum 1:4 (86.). Madunic sah zudem in dieser Aktion nach Notbremse die rote Karte und fehlt damit im Rückspiel nächsten Samstag (Heim, Anstoß 18 Uhr).

U19: Nguyen – Ehses, Madunic, Krämer (80. Klug), Wiemer – Lokotsch (60. Bermond), Viehweger, Leyrer, Hase (46. Halfen) – Werner, Rößler (70. Cubukcu).

FC Hennef 05 U16 – FC Düren-Niederau U17 3:2 (2:0)
Gegen die jahrgangsältere Dürener Mannschaft hatte unser Team in der B-Jugend Mittelrheinligarelegation einen schweren Stand. Schon nach zwei Minuten gelang unserer Mannschaft nach einem direkt verwandelten Freistoß aus halbrechter Position von Marcel Heinrichs der Führungstreffer. Danach entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, das wenig spielerische Glanzmomente bereit hielt, dafür aber umso mehr durch Spannung und Leidenschaft geprägt war. Nach einem Fernschuss von Benske, der nur nach vorne abgewehrt werden konnte, staubte Weber aus kurzer Distanz zur 2:0-Pausenführung ab. Im zweiten Durchgang verlagerte sich das Spielgeschehen aus dem Mittelfeld zunehmend in die Hälfte unserer U16. Einen umstrittenen Strafstoß konnte Kitsikoudis im Tor unserer U16 parieren (50.). Wenig später musste er dennoch den Anschlusstreffer hinnehmen (57.). Ein Fernschuss von Westerkamp strich auf der anderen Seite knapp am Pfosten vorbei (61.). Düren-Niederau drängte nun auf den Ausgleich und erzielte diesen eine Minute vor Abpfiff (79.). Als sich alle bereits wohl oder übel mit einem Unentschieden anzufreunden begannen, sorgte Schmidt mit seinem Kopfballtreffer nach einem Eckball auf den langen Pfosten doch noch für den Heimerfolg (80.+1). Das Rückspiel steigt kommenden Samstag um 16 Uhr in Düren-Niederau.

U16: Kitsikoudis – Heinrichs (67. Menzel), Rasel, Schmidt, Müller (66. Kappelar) – Okorofor, Baser, Westerkamp, Tuysuz (60. Frank), Benske (67. Leggewie) – Weber.

Am Mittwochabend beginnt für unsere U15 die Qualifikation zur C-Jugend Regionalliga. Gegner ist um 18:30 Uhr der FC Viktoria Köln (Heim).