FC Hennef 05 U19 – Bonner SC U19 0:1 (0:1)

U19 verliert das Topspiel gegen Bonn

Das Spiel nahm bereits nach fünf Minuten seinen verhängnisvollen Lauf. Da erzielte der BSC das 1:0, ein Torwartfehler der Hennefer brachte den Bonner SC damit früh auf die Siegerstraße. In den ersten 45 Minuten hatte die U19 mit der Zweikampfstärke des BSC zu kämpfen, was vielen Angriffsbemühungen der U19 im Wege stand. Nach der Pause änderte sich das Bild: Unsere Mannschaft übernahm das Kommando und erspielte sich insbesondere in der Schlussphase einige Torchancen. Doch der fällige Ausgleich wollte nicht fallen, alleine in der Schlussminute wurden drei hundertprozentige Torchancen vom Bonner Torwart bravourös gehalten. Mit dieser weiteren Niederlage verliert die U19 nun den Anschluss an die Tabellenspitze und rangiert nur noch auf Platz 5.

U19: Kirhoff – Niklas, Prangenberg, Krämer, Berger (76. Hase) – Wirtz, Seo – Siebdrat (53. Westerkamp), Trznadel, Ünal – Wagner (66. Brozeit).

FC Hennef 05 – 1. FC Köln U17 1:7 (1:4)

Zum Spielbericht.

Bonner SC U17 – FC Hennef 05 U16 2:0 (1:0)

U16 mit unglücklicher Niederlage in Bonn

Beide Mannschaften starteten gut in das kampfbetonte und intensive Spiel auf dem Naturrasen im Stadion Pennefeld. Der BSC hatte die erste klare Torchance in der 2. Spielminute und die U16 kurze Zeit später nach einem Pressschlag von Romello Ahr mit dem gegnerischen Torwart. Mit zunehmender Spieldauer war die U16 das spielbestimmende Team und hatte nach einer schönen Angriffsaktion die nächste gute Tormöglichkeit, als wiederum Romello Ahr im 1 gegen 1 am Bonner Torwart scheiterte. Aus dem Nichts ging dann der BSC in Führung, als ein Pass der U16 im Spielaufbau abgeblockt wurde und der Bonner Stürmer frei auf das Hennefer Tor zu lief und zum 1:0 einschoss (24.). Auch weiterhin war die U16 das optisch überlegene Team, doch man erspielte sich keine zwingenden Torchancen. So ging es mit einer schmeichelhaften Bonner 1:0 Führung in die Halbzeit. Kurz nach Wiederbeginn gab es Freistoß aus dem Halbfeld für den BSC. Der scharfgeschossene Ball wurde gegen die tiefstehende Sonne immer länger und rutsche unserem Torwart zum 2:0 durch die Hände (46.). Damit war eine Vorentscheidung gefallen. Zwar bemühte sich die U16 mit allen Mitteln zurück ins Spiel zu finden, schaffte es aber nicht, dies mit der notwendigen Ruhe zu tun. Zudem fehlte heute im Offensivspiel die Durchschlagskraft und der letzte Pass in die Spitze, um sich klare Torchancen zu erarbeiten. Die Bonner spielten das Spiel gegen Ende souverän runter und fügten unserem Team nach zwei individuellen Fehlern eine unglückliche Niederlage zu.

U16: Klein – Jedrusiak (75. Shaked), Islamovic, Klein, Brabender – Bacevac, Stjepanovic (58. Werner)– Hortian (58. Radosta), Bird (49. Dhouib), Tosun – Ahr.

CfB Ford Niehl U15 – FC Hennef 05 U15 2:8 (2:2)

U15 mit hohem Sieg im letzten Bezirksligaspiel

Unsere bereits für die Mittelrheinliga qualifizierte U15 gewann das tabellarisch unbedeutende Spiel im Kölner Norden durch Tore von Nils Stephan, Niklas Arnold, Gian-Luca Blazic, Ender Kutlu, Oscar Leopold und Tahan Eroglu (3x) mit 8:2. Im ersten Durchgang hatte die U15 zwar insgesamt mehr vom Spiel und kreierte sich besonders in Person von Nils Stephan diverse Chancen zur bequemen Führung. Zuerst ging jedoch die Heimelf durch einen Torwartfehler in Führung. Nils Stephan glich dann im direkten Gegenzug aus, bevor die Kölner –ebenfalls nach einem individuellen Fehler- nach einer Ecke die erneute Führung erzielten. Niklas Arnold sorgte mit seinem Treffer noch vor dem Wechsel für ausgeglichene Verhältnisse, ehe die U15 im zweiten Durchgang das Tempo nun endgültig anzog und uneinholbar davon marschierte. Die eingewechselten Oscar Leopold und besonders Tahan Eroglu sorgten mit ihren Toren für ein auch in der Höhe verdientes Ergebnis.

U15: Höveler – Petker, Jaspert (36. Roeb), Berg, Diwo – Krüger (46. Berhausen), Yilmazer, Blazic, Stephan (36. Leopold), Kutlu – Arnold (36. Eroglu)

FV Wiehl 2000 U14 – FC Hennef 05 U14 1:1 (0:0)

U14 mit Unentschieden in Wiehl

Im letzten Spiel der Bezirksliga trat unsere U14 beim FV Wiehl an, die bereits keine Chancen mehr auf eine Mittelrheinligaqualifikation hatten. Dennoch ging der Gastgeber hochmotiviert zur Sache und bereitete unserer auf mehreren Positionen umgestellten Mannschaft einige Schwierigkeiten. Zumeist waren es aber eigene Fehler, die dem Gegner erst Torchancen ermöglichten. So kam der Gastgeber im ersten Durchgang einige Male zu Torabschlüssen, den aussichtsreichsten vereitelte Marvin Schallenberg mustergültig im Eins-gegen-eins. Auf der Gegenseite wurde es nur einmal gefährlich, als eine Flanke von Dustin Bohlem, Deni Dapo knapp über den Scheitel strich. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es unserem Team nicht die Spielkontrolle an sich zu reißen, so dass zwei Distanzschüsse von Marlon Ruhnau lange Zeit die besten Torchancen blieben. Die Konter der Hausherren wurden hingegen immer gefährlicher. Nach einem Schuss an die Latte, hatte ein Wiehler Angreifer schließlich keine Mühe aus kurzer Distanz zur Führung einzuschieben (57.). Kurz danach hätte Wiehl auf 2:0 erhöhen müssen, aber in höchster Not rettete unsere Mannschaft auf der Torlinie. Vier Einwechslungen brachten frischen Wind ins Offensivspiel. Kampfgeist und Entschlossenheit versuchten nun das wettzumachen, was spielerisch nicht klappte und so erarbeitete sich unsere Mannschaft noch den späten Ausgleich: Eine Flanke von Leo Feldt gelangte am langen Pfosten zu Dustin Bohlem, der einen halben Schritt schneller als sein Gegenspieler war und den Ball aus kurzer Distanz ins Tor schoss (67.). Ungeschlagen und als Tabellenführer zieht unsere U14 damit in die Mittelrheinliga ein.

U14: Schallenberg – Balaban (60. Dzubiella), Yaman, Rosenkranz (60. Müller), Feldt – Sahin, Ruhnau, Töller – Bohlem, El-Bassraoui (54. Dimtsis), Dapo (47. Lüder-Jescheck)

FC Hennef 05 U13 – SV Bergisch Gladbach 09 U13 2:1 (1:1)

U13 schafft mit Sieg die Qualifikation zur Mittelrheinliga

Es war vielleicht nicht das beste Spiel der U13 und auch kein souveräner Sieg im „Endspiel“ in der Bezirksliga, aber es war ein wichtiger und verdienter Sieg gegen einen gleichwertigen Gegner. Die Vorzeichen waren für beide punktgleichen Mannschaften vor Spielbeginn gleich: Nur mit einem Sieg im „Endspiel“ war ein Aufstieg in die Mittelrheinliga möglich.

So entwickelte sich von Anfang an ein kampfbetontes Spiel, indem unsere Gäste aus Bergisch Gladbach den besseren Start und die erste Torchance zu verzeichnen hatten. Mit Leidenschaft kämpften sich unsere Jungs in das Spiel und nahmen nach ca. 10 Minuten Spielzeit das Geschehen mehr und mehr in die Hand und erspielten sich einige gute herausgespielte Torchancen. Obwohl wir in der Bezirksliga mit Abstand die meisten Tore geschossen haben, müssen wir feststellen, dass wir noch viele Torchancen nicht erfolgreich abschließen. Dieses Manko gilt es in der Mittelrheinliga abzustellen. Nichts desto trotz entsprang das 1:0 einer herrlichen Passkombination im Mittelfeld; nach einem herrlichen Assist von Eren ließ Haluk im 1 gegen 1 dem gegnerischen Torwart keine Chance (22.). Als alle schon mit einem 1:0 Vorsprung zur Halbzeit rechneten, fiel der Ausgleich für Bergisch Gladbach quasi mit dem Halbzeitpfiff, eine Ecke wurde direkt abgenommen und zum 1:1 erfolgreich abgeschlossen (30.). Die zweite Halbzeit begann als Spiegelbild der ersten Halbzeit. Bergisch Gladbach erwischte den besseren Start und hatte eine 100% Torchance zur Führung. Unsere gut eingestellten Jungs kämpften sich ins Spiel zurück und erspielten sich einige sehr gute Torchancen. Aber erst ein sicher verwandelter Elfmeter von Luan brachte fünf Minuten vor Spielende die verdiente 2:1 Führung. Was folgte waren hoch emotionale, hektische Schlussminuten, in denen unsere Jungs mit Leidenschaft das eigene Tor verteidigten. Denn Bergisch Gladbach drängte mit allen zur Verfügung stehenden Spielern auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fiel.

Somit gratulieren wir den Spielern und dem Trainerteam zur Qualifikation in die im Frühjahr startende Mittelrheinliga. Die U13 trifft dort auf folgende Gegner: Bonner SC, FC Rheinsüd Köln, SC Fortuna Köln, FC Düren-Niederau und VfL Vichttal.

U13: Esser – Holenfelder, Blum, Schneider, Wäschenbach, Fuchs, Cakir, Karakas, Wieschebrock, Strunden, Lichter, Simnica, Narin, Velazquez

Sponsoren

Premiumpartner