Die Hoffnungen haben sicher erfüllt. Das von Ingo Thomas gecoachte und von Ralf Dzikus betreute Ü40-Team kehrte am Samstag mit dem Vize-Titel aus Duisburg zurück.

Im 1. Turnierspiel traf Hennef auf den anderen Mittelrhein-Konkurrenten, den BC Oberbruch, und siegte klar mit 2 : 0 nach Toren von Dieter Fassgender und Dirk-Imbach-Ratz. Der Gegner aus dem Kreis Heinsberg war mit diesem Ergebnis noch gut bedient.
Dann gab es zwischen dem späteren Turniersieger Westfalia Herne (damit auch Teilnehmer am nächsten Ü40 Cup in der Hauptstadt) und dem FCH05 ein gerechtes 0 : 0. Mit 2 : 1 (Tore: Jürgen Thomas und Bernd Dahm) wurde ein weiterer heimlicher Turnierfavorit, BW Dingden aus dem Fußballverband Niederrheinin, nach einem 0 : 1 Rückstand besiegt. Das vorletzte Gruppenspiel gegen den Westfalen –Vertreter Fortuna Seppenrade endete 0 : 0 trotz eines Sturmlauf auf das gegnerische Tor. Ein Sieg hätte schon die Vorentscheidung um die Berlin-Teilnahme gebracht. So musste das letzte Spiel die Entscheidung bringen. In diesem „Endspiel“, Herne stand zu diesem Zeitpunkt bereits als Westdeutscher Meister fest, reichte für die Hennefer ein Remis gegen Louisiana Centro Oberhausen für die zweite Ü40-Cup Teilnahme nach 2009. Und bei einem solchen torlosen Unentschieden bleib es nach hart umkämpften 20 Minuten. Der Jubel fiel dementsprechend riesig aus und „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ hallte es über die Turnieranlage. Für die wiederholte Berlin-Teilnahme (wahrscheinlich) Mitte September nächsten Jahres waren verantwortlich:

Dieter Franke und Klaus Fischer im Tor, als Feldspieler Uwe Freitag, Frank Ullrich, Roman Merten, Chris Müller, Dirk Schlebusch, Dirk Imbach-Ratz, Chris Rauen, Bernd Dahm, Jürgen Thomas und Dieter Fassbender. (Foto: FVM)

Ebenfalls eine starke und überragende Leistung der Hennefer Ü60 –Kicker brachte diesen nach fünf Turnierspielen einen tollen 4. Platz in der Endplatzierung ein. Mit etwas Glück hätte es sogar noch zum „Podestplatz“ gereicht. Mit einem 2 : 0 Sieg gegen die Kreisauswahl Oberberg starteten die FC`ler in das Turnier. Dann folgten drei Unentschieden, jeweils 0 : 0 gegen die Auswahl Siegen/Wittgenstein und VfL Rhede (dem späteren Turniersieger und neuen Westdeutschen Meister) und 1 : 1 gegen die Auswahl Bochum. Im letzten Spiel gegen die Aachener Auswahl gab es eine knappe 2 : 3 Niederlage.

Aufstellung: Klaus Müller, Klaus-Dieter Theel (1 Tor), Peter Hombach (2), P. Siebert (1), Peter Richter, Udo Quadflieg, Herbert Baum, Thomas Rochus, Willi Krudewig, Hermann Saure (Spielertrainer), Werner Zillger, Peter Knipp (1) und Betreuer Norbert Maibaum.

Sponsoren

Premiumpartner