FC Hennef 05 – TV Herkenrath 1:3 (0:0)

Am Ende hat es nicht sollen sein. Nach großem Kampf und vielen noch größeren Chancen verlor unsere Mittelrheinliga-Elf das Topspiel gegen den TV Herkenrath mit 1:3. Die Aufstiegsambitionen bekommen damit natürlich einen herben Dämpfer.

400 Zuschauer im Sportzentrum sahen dennoch ein über die vollen 90 Minuten rassiges Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. „In der ersten Halbzeit waren wir mit klareren Torchancen gut dabei“, erklärte Dirk Hager, unser Sportlicher Leiter. Aber keine davon wurde genutzt.

Danach ging der Gast durch einen schönen Freistoß von Vincent Geimer (51.) in Führung. Mit guter Moral und einem cleveren Chip erzielte André Klug aber nur zehn Minuten später den Ausgleich.

Als der FCH danach drückte, erzielte Herkenrath mit einem Konter durch Tiziana Lo Iacono (65.) den Ausgleich. „Davon haben wir uns nicht mehr erholt“, resümierte Hager. Drei Minuten vor Schluss machte Ricardo Retterath den Sieg für die Herkenrath.

„Insgesamt aufgrund der höheren Effektivität ein verdienter Sieg des TVH, aber um ein Tor zu hoch ausgefallen“, sagte Hager.

FC Hennef 05: Niclas Altmann, Marius Ehrenstein, Yannick Genesi, Bünyamin Kilic, André Klug, Suheyel Najar (75. Kuss Kunzika), Dennis Eck, Sakae Iohara (83. Christopher Wagner), Hannes Viehweger (46. Robin Stoffels), Matthias Roder, Johannes Jahn.

(Text: Bernd Peters, Foto: fupa-TV)

Sponsoren

Premiumpartner