Am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) gastiert unsere Mannschaft am vorletzten Spieltag der Regionalliga West bei der in Abstiegsnot geratenen U21 des 1. FC Köln.

“Wir sind es den anderen Vereinen schuldig bis zum Schluss alles zu geben. Ich mag diese Spiele in denen es um richtig viel geht. Wir können zum Zünglein an der Waage werden,” so erklärte Marco Bäumer schon am vergangenen Sonntag seine Vorfreude auf das Duell in Köln. Nur zwei Punkte trennen die älteste Nachwuchsmannschaft der Kölner vom ersten Abstiegsrang, der aktuell vom KFC Uerdingen belegt wird. Durch die nachträgliche Lizenzerteilung für die Uerdinger und die SG Wattenscheid 09 ist das Abstiegsrennen wieder spannend geworden und so braucht die Mannschaft von FC-Trainer Stephan Engels aus dem Spiel am Sonntag unbedingt drei Punkte. Aus seiner Sympathie zu den Geißböcken und deren Coach Stephan Engels macht Marco Bäumer derweilen keinen Hehl:

„Ich wünsche mir zwei Dinge: Erstens, dass wir am Sonntag drei Punkte holen und zweitens, dass Köln am Ende die Klasse hält.”

Dass mit der nachträglichen Lizenzerteilung für Wattenscheid und Uerdingen auch der eigene Abstieg besiegelt ist, wird von Bäumer ohne Murren hingenommen. “Damit konnte man insgeheim rechnen, finde ich. Sportlich abgestiegen waren wir ja vorher schon, von daher hat sich in Bezug auf die verbleibenden zwei Meisterschaftsspiele ohnehin nichts geändert.” Als Motivationshilfe können vielleicht die Erinnerungen an das Hinspiel dienen. Am 15. November holte man mit einem 1:0-Sieg den ersten, vielumjubelten Saisonsieg. Viele Veränderungen gegenüber dem Düsseldorf-Spiel sind unterdessen nicht zu erwarten: Kapitän Kamil Niewiadomski wird Daniel Jamann nach dessen Gelb-Rot-Sperre voraussichtlich auf der Sechser-Position ersetzen. Martin Notz und Marius Ehrenstein haben ihre Verletzungen überwunden und stehen wieder im Kader.

Sponsoren

Premiumpartner