FC Hennef 05 III – VfR Marienfeld II 3:1 (1:0)

Unser Team startete furios, indem der erste Angriff direkt von Christian Schulte mit dem 1:0 abgeschlossen wurde (1.). Danach zeigte aber Marienfeld eine richtig gut ansprechende Leistung, die man ehrlicherweise bis dato als stärksten Gegner diese Saison bezeichnen. Auf beiden Seiten scheiterten die Angriffsreihen aber jeweils an den gut gestaffelten Abwehrreihen, so dass es mit 1:0 in die Pause ging.

Nach dem Wechsel konnte sich unser Team bessere Torchancen herausspielen und kam hochverdient in der 62. Minute zum 2:0 durch Flamur Pajaziti. Ab der 72. Minute hatte Marienfeld aber einige zwingende Aktionen, die so gerade noch entschärft werden konnten. Leider musste man dann in der 80. Minute einen Tor aus dem Gewühl heraus hinnehmen. Unser Team konnte dann aber fast postwendend in der 85. Minute wiederum durch Flamur Pajaziti das 3:1 erzielen. Dieses Tor war der 500. Treffer einer Hennefer Dritten Mannschaft.

Wie schon erwähnt, muss man den Gästen aus Marienfeld eine Topleistung bescheinigen und kann nur verwundert auf die Tabelle schauen, dass sie nur den zehnten Rang belegen. Unserem Team muss man aber auch eine guten Auftritt zuschreiben, da sich jeder Spieler trotz der vielen Ausfälle zu 100 Prozent einbringt.

Es spielten: S. Müller (46. Waage), Juszczak, Schmidt, Schorn (60. Eich), Pasternak, F. Pajaziti, V. Pajaziti (85. Berg), Schulte, Ulrich, Lisun, Laukart

Sponsoren

Premiumpartner