FC Hennef 05 III – FV Bad Honnef 2  5:3 (2:1)

Im Spiel gegen Bad Honnef kam unser Team schlecht ins Spiel und lief die erste Viertelstunde dem Geschehen hinterher. Danach besann sich unsere Truppe und erspielte sich einige Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. In der 36. Minute erzielten die Honnefer das 1:0. Nur 3 Minuten später konnte unser Team per Foulelfmeter durch Tom Juszczak ausgleichen. In der 44. Minute war es wiederum Tom Juszczak, der unsere Farben in Führung brachte.

In Durchgang 2 erwischte Honnef wiederum den besseren Start und konnte in der 58. Minute ausgleichen. Nur 3 Minuten später war es Kapitän Christian Schulte, der auf überragender Vorarbeit von Lukas Laukart, auf 3:2 erhöhte. Aber auch diese Führung hielt nur bis zur 67. Minute, ehe Bad Honnef einen Konter zum Ausgleich verwerten konnte. Danach war es eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, doch unsere Dritte hatte den längeren Atem. In der 81. Minute wurde durch einen schönen Angriff Kemal Donlagic freispielen, und er ließ es sich nicht nehmen, unsere Mannschaft wieder in Führung zu bringen. Den Schlusspunkt setzte in der 85. Minute Erich Müller mit einer direkt verwandelten Ecke. Für unsere Mannschaft war dieses Spiel ein sehr guter Test, da die Mannschaft von Trainer Seele es verstand, nicht nur Fußball zu arbeiten, sondern auch zu spielen.

Es spielten: Krings, Frenzel, Juszczak, Weinreich, Gawilenko, Pasternak, Botz, Laukart, Ulrich, Petrosyan, Schulte, Boden, Senpalit, Müller, Donlagic, Manthey

FC Hennef 05 III – TUS Asbach  0:2 (0:1)

Gegen den A-Ligisten begann unsere Mannschaft konzentriert, musste sich allerdings gut zehn Minuten an das Tempo gewöhnen. Danach war unsere Dritte ebenbürtig, aber inkonsequentes Verteidigen brachte das 0:1 in der 16. Minute. Danach zeigten beide Mannschaften gutes Tempo und es gelang unserer Mannschaft mit einigen guten Angriffen Chancen herauszuspielen, die man leider aber nicht verwerteten konnte.

In Hälfte 2 war es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, nur war unser Team zu uneffektiv vor dem gegnerischen Tor. Leider verursachte unsere Dritte ein Eigentor in der 64. Minute, das die Vorentscheidung brachte.

“Das war ein gelungener Test, aber trotzdem eine verdiente Niederlage, da wir kein Tor erzielten,” so Trainer Seele.

Es spielten: Krings, Frenzel, Juszczak, Weinreich, Boden, Kallwitz, Pasternak, Laukart, Schulte, Ulrich, Petrosyan, Waage, Mamo, Lautner, Senpalit, Müller, Eich, Dietrich