Gegen den Bonner SC verliert unsere Mannschaft mit 0:1 (0:0). Der Bonner Lucas Musculus entscheidet ein höhepunktarmes Derby mit einer Einzelaktion im zweiten Durchgang zum nicht unverdienten Bonner Sieg.

Marco Bäumer sah dies nach Abpfiff ähnlich. Seine Analyse fiel kurz und knapp aus:

“Wir haben schlecht gespielt und haben verdient verloren. Wir waren zu passiv.”

Vom Start weg zeigten die Gäste aus Bonn die etwas überlegene Spielanlage, ohne dabei unbedingt zwingend vor das von Rene Monjeamb gehütete Gehäuse zu kommen. Das tiefe Geläuf tat sein übriges dazu bei, dass sich auf beiden Seiten kein richtiger Kombinationsfluss einstellen wollte. Die beste Gelegenheit für unser Team hatte Denis Wegner, der jedoch nach präzisem Pass von Rachid Bouallal an BSC-Keeper Hubert scheiterte (25.). Kurz vor der Pause hätten auch die Gäste in Führung gehen können, die in vielen Zweikämpfen den größeren Biss zeigten, eine geringere Fehlerquote hatten und daher auch etwas mehr Ballbesitz aufwiesen: Gordon Addai scheiterte aber an Monjeamb (42.). In den zweiten 45 Minuten entwickelten sich die beiden Strafräume endgültig zu Sperrzonen. Vieles spielte sich nun im Mittelfeld ab und wenn es doch mal gefährlich zu werden schien, landeten die Torabschlüsse im Fangzaun oder unspektakulär in den Händen der beiden Torhüter. Weil spielerisch nichts ging, führte eine Einzelleistung zum goldenen Treffer: Musculus eroberte den Ball im halblinken Mittelfeld, ließ gleich drei Gegenspieler stehen und tauchte so freistehend vor Monjeamb im Sechzehner auf. Dort behielt er die Nerven und schob zu Bonner Führung ein (75.). Unsere Mannschaft versuchte jetzt noch mal alles, aber leider gelang an diesem Tag zu wenig.

Am kommenden Samstag kommt der TV Herkenrath zum letzten Spiel dieses Jahres nach Hennef (Anstoß 14:30 Uhr).

FC Hennef 05: Monjeamb – Fillinger, Fäuster, Ehrenstein, Remagen – Dabers (57. Reuter), Schöller (69. Radschuweit), Habl, Rollepatz – Bouallal (57. Stoffels), Wegner

Sponsoren

Premiumpartner