Mit einem souveränen 2:0 (1:0) Erfolg gegen den SC Paderborn endet für unsere U17 eine fulminante Bundesligasaison. Im Abschlussklassement steht unser Team noch vor Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln, 10 Punkte vor dem ersten Absteiger auf dem 8. Platz.

Gegen Paderborn war es wie so oft in dieser Saison: Hinten hielt die Defensive vor Torwart Kirhoff und um die beiden Innenverteidiger Wiegleb und Latus das allermeiste vom eigenen Tor fern und nach vorne erarbeitete sich unsere Mannschaft bemerkenswert kombinationssicher einige Chancen. Dabei hatte man anfangs ein paar Probleme, im zweiten Durchgang präsentierte sich die Elf von Trainer Jedrusiak-Jung souverän. “Ein bisschen wie in der gesamten Spielzeit. Unsere Hinrunde war im Vergleich zur Rückserie auch nicht gerade gelungen”, so der Übungsleiter. Am Ende hat es aber locker gereicht mit dem Klassenerhalt, so wie auch am Sonntag am Ende ein verdienter Sieg zu Buche stand. Miro Diallo brachte die Rot-Weißen drei Minuten vor der Halbzeit auf die Siegerstraße; der eingewechselte Valentin Jakob Djaiz machte schließlich in der 72. Minute den „Sack zu“. Die einzige wirkliche Torgelegenheit der Gäste vergab der Paderborner Stürmer freistehend im eins-gegen-eins vor Torwart Kirhoff (59.). “Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft. Die Jungs haben sich toll entwickelt und ein unglaubliches Selbstvertrauen entwickelt”, so Jedrusiak-Jung und stellt weiter fest:

“Mit welcher Selbstverständlichkeit wir Gegner wie Borussia Mönchengladbach, VfL Bochum und heute Paderborn geschlagen haben, ist absolut außergewöhnlich, wobei wir uns alles hart erarbeiten mussten und nichts geschenkt bekommen haben.”

In der Tat spielte unsere U17 eine überragende Saison, wurde schlussendlich Vierter in der Heimtabelle, hinter Dortmund, Leverkusen und Schalke. Am Ende hat unsere Mannschaft zehn Punkte Vorsprung vor dem ersten Absteiger SC Paderborn, wahrlich ein Grund stolz zu sein..

Weiter geht es für unser U17-Trainerteam schon Ende des Monats. Noch vor den Sommerferien findet sich dann der neue Kader zur Vorbereitung auf die Bundesligasaison 2016/17 zusammen, die schon am 14.8. beginnt. “Und dann, so Jedrusiak-Jung, geht es ohnehin wieder bei Null los.”

 

Sponsoren

Premiumpartner