Seit der Mitgliederversammlung im Februar 2016 vollzieht sich im Vereinsvorstand ein personeller Umbruch. Nach umfangreichen Gesprächen in den letzten Wochen konkretisiert sich, dass: Clemens Wirtz, Martin Gerards, Roman Merten und Henning Borgmann künftig in verantwortungsvoller Position die Geschicke des Vereins lenken würden. Allen Vieren ist der FC Hennef 05 gut bekannt, teilweise haben diese ihre sportliche “Karriere” in diesem verbracht und sind immer noch aktiv, oder sind bereits in Organen des Vereins, wie dem Wirtschaftsrat tätig.

Ein Hauptaugenmerk vorgenannter Personen hat bislang darin bestanden, zusammen mit Dieter Scheer und Ingo Mügge aus geschäftsführenden Vorstand, sowie weiteren Personen in beratender Funktion, eine eingehende Analyse der finanziellen Situation des FC Hennef 05 vorzunehmen. Wie bereits auf der vergangenen Mitgliederversammlung verkündet, musste im Geschäftsjahr 2015 ein erhebliches Minus bekanntgegeben werden. Diese finanzielle Situation hat sich seitdem leider nicht verbessert. Auch in dem Geschäftsjahr 2016 muss von einem Defizit in ähnlicher Höhe ausgegangen werden. Unter allen beteiligten Personen besteht Einigkeit, dass kurzfristig und insbesondere in Vorplanungen auf die kommende Spielzeit 2016/17 Handlungsbedarf besteht. Selbst bei einer durchaus realistischen Verbesserung der Einnahmenseite durch weitere Sponsoringaktivitäten, müssen die Weichen für eine eine kurzfristig wirksame und nachhaltige Reduzierung der Ausgabenseite des Vereines erfolgen. Hauptansatzpunkt hierfür werden die bisherigen Kosten im Bereich der Seniorenmannschaften sein. Zum einen betroffen hiervon sind die Personalkosten der Ersten Mannschaft, welche auf ein für den Verein verträgliches Maß zurückgeschraubt werden, ohne dabei die sportliche Zielsetzung der Konkurrenzfähigkeit

Finding found. Though. It bottle to over fragile. Dont cialis risks me mattifying here looked of.

in der Mittelrheinliga aus den Augen zu verlieren. Die Verantwortlichen sehen sich zudem dazu veranlasst, die sportlich für die neue Bezirksligasaison qualifizierte U23, zur neuen Spielzeit nicht mehr zu melden. Es herrscht Einvernehmen darüber, dass eine U23 sportlich nur sinnvoll ist, wenn diese Mannschaft unmittelbar unter der Ersten Mannschaft, und damit in der Landesliga, spielen würde – dies wird aber selbst mittelfristig wirtschaftlich nicht darstellbar sein. Zudem sei darauf verwiesen: kein weiterer Mittelrheinligist verfügt in der kommenden Spielzeit über eine Zweite Mannschaft in der Bezirksliga; vielmehr stellen die Zweiten Mannschaften dieser Vereine in der Regel eine “Breitensportmannschaft” in der Kreisliga dar.

In gemeinsamer Arbeit soll in den nächsten Wochen ein neues sportliches Konzept für den gesamten Verein entstehen, in welchem sich ein verstärktes Augenmerk auf die immer erfolgreichere Jugendarbeit wiederfindet. Den jeweils leistungsstärksten Jugendspielern soll im Anschluss an die U19 vermehrt und unmittelbar eine sportliche Perspektive in der Ersten Mannschaft aufgezeigt bekommen. Um entsprechend interessant für diese Talente zu sein, ist es notwendig, dass unsere Erste Mannschaft ein fester und konkurrenzfähiger Bestandteil der Mittelrheinliga bleibt.

Erfreulicherweise haben trotz aller nachvollziehbarer Enttäuschung bei den Betroffen diese die Entscheidungen mit großer Professionalität und Verständnis zur Kenntnis genommen und sich bereit erklärt, den Weg des FC Hennef 05 mitzugehen und mit ihrem persönliches Engagement zu gestalten. Dieses verdient größten Respekt! Der Vorstand und die oben genannten Personen bitten um Verständnis für die getroffenen Entscheidungen, da diese als alternativlos angesehen werden.

 

Sponsoren

Premiumpartner