FC Hennef 05 U23 – SC Uckerath 2:3 (1:1)
Im Hennefer Stadtderby ging es bereits rein tabellarisch vor dem Anpfiff um nichts mehr. Dennoch entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel. Thomas Schneider (26.), Hasan Eryigit (51.) und Florian Hahn (79.) trafen für Uckerath, unsere U23 glich durch ein Eigentor von Andreas Bogdanow (31.) sowie Ruben Lopez (60.) zwischenzeitlich zweimal aus. Nach 90 Minuten stand eine knappe Niederlage zu Buche, die unsere Mannschaft die Saison auf dem zehnten Tabellenplatz beenden lässt.

“Ein Unentschieden wäre heute auf alle Fälle drin gewesen. Insgesamt haben wir eine ordentliche Saison gespielt,” so fand Trainer Michael Theuer nach Abpfiff.

U23: Soika – Schettler, Diehl (73. Schulte), Ibragimov, Inger, Lopez, L. Qestaj, Schöller, Gawrilenko, Bürder, Güney.

TuS Birk II – FC Hennef 05 III 1:1 (0:0)
Obwohl unsere Dritte am Anfang besser als Birk ins Spiel kam, konnte unser Team nur wenige  Torchancen verbuchen, die allesamt ungenutzt blieben. Mit 0:0 ging man in die Pause, um sich zu sammeln und das erlösende 0:1 zu machen. Nachdem Lukas Laukart mit seinem Fernschuss noch am Pfosten scheiterte, war es dann Dennis Pasternak vorbehalten in der 74. Minute das 1:0 für unsere Farben zu erzielen. Leider wurde unser Team dann aus heiterem Himmel mit einem sogenannten Sonntagsschuss böse erwischt. Unser Keeper war machtlos und es blieben nur noch acht Minuten, um das doch noch zu gewinnen. Trotz allen Versuchen, sollte dieses aber nicht mehr gelingen.

Am Ende einer langen Saison steht damit “nur” der dritte Rang. Mehr war einfach nicht drin, denn außer all den vielen Verletzungen, beruflichen und privaten Ausfällen, wurde auch in dem einen oder anderem Spiel einfach die Qualität nicht abgerufen.

Da aber die “Hausaufgaben” gemacht wurden und das Team größtenteils zusammenbleibt und zudem gezielt verstärkt wird, soll in der neuen Saison ein erneuter Angriff auf die Meisterschaft genommen werden.

Dritte: S. Müller, Juszczak, Schmidt, Pasternak, Kutschke (43. Ulrich), Resler, Lindner (32. Laukart), V. Pajaziti, B. Müller, E. Müller (57. Werner), Gleim.

Sponsoren

Premiumpartner